fbpx
de
English Deutsch
de
English Deutsch
Close
Lade Accountable kostenlos herunter Die App kümmert sich um deine Buchhaltung

Kostenlose Version verfügbar Dein Nettogewinn in Echtzeit Unser Team steht immer für Fragen zur Verfügung

Jetzt herunterladen

Alles zum Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Aktualisiert am
Lesezeit 4 minuten

Wenn du dich selbstständig machen willst, dann kommst du um den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung nicht herum. Mit dem Erfassungsbogen meldest du nämlich offiziell deine Selbstständigkeit an. Allerdings gibt es dabei auch ein paar Besonderheiten zu beachten und den ein oder anderen Trick für das Ausfüllen des Formulars.

Deswegen verraten wir dir auf dieser Seite wann der Fragebogen für dich relevant wird und wie genau du die unterschiedlichen Seiten auf dem Antrag zur steuerlichen Erfassung ausfüllst.

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung?

Wenn du dich selbstständig machen willst, dann musst du das dem Finanzamt mitteilen. Das tust du über den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. In dem Dokument machst du Angaben zur Art der Tätigkeit inklusive deinem voraussichtlichen Verdienst und erhältst nach Prüfung durch das Finanzamt eine neue Steuernummer.

➡️Selbstständig in Deutschland: Das bedeuten die verschiedenen Steuernummern

Du musst eine neue Steuernummer beantragen, damit das Finanzamt deine Einkommensteuererklärung am Ende des Jahres entsprechend zuordnen kann. 

➡️Einkommensteuererklärung einreichen mit Accountable

Wer muss den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllen?

Den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung musst du jedes Mal dann ausfüllen, wenn du eine neue selbstständige Tätigkeit aufnehmen möchtest. Außerdem musst du dabei zwischen einer gewerblichen und einer freiberuflichen Arbeit unterscheiden.

➡️Freiberufler oder Gewerbe? Wir klären auf!

Während du für das Steuernummer Beantragen als Freiberufler lediglich den Erfassungsbogen ausfüllen musst, müssen sich Gewerbetreibende zusätzlich beim Gewerbeamt anmelden, um einen Gewerbeschein zu erhalten.

➡️Alles was du wissen musst, wenn du ein Gewerbe gründest

Wann muss ich den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllen?

Tatsächlich musst du nicht auf deine neue Einzelunternehmen Steuernummer warten, um mit deiner selbstständigen Arbeit loszulegen. Allerdings kannst du erst dann offizielle Rechnungen stellen, wenn du deine neue Steuernummer erhalten hast.

Die Wartezeit nach dem Einreichen des Fragebogen zur steuerlichen Erfassung liegt dabei je nach Finanzamt und Stadt zwischen zwei bis vier Wochen. Das solltest du berücksichtigen, bevor du mit deiner selbstständigen Tätigkeit loslegst. 

➡️ So wird der Brief aussehen, den du vom Finanzamt mit deiner Steuernummer bekommst.

Am besten meldest du dich daher als erstes bei deinem Finanzamt und füllst den Erfassungsbogen aus, bevor du deine ersten Kunden hast. So kommst du nicht in die Situation, dass du deine Arbeit erledigt, aber noch keine Rechnung stellen kannst.

➡️Hier erfährst du, wie eine offizielle Rechnung aussehen muss

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung: Ausfüllhilfe 

Brauchst du Hilfe beim Ausfüllen des Fragebogens? Dann bist du bei uns genau richtig. Hier findest du eine Schritt für Schritt Anleitung zum Ausfüllen des Formulars

Der Fragebogen ist dabei in die folgenden Kapitel unterteilt:

  • Persönliche Daten
  • Geschäftliche Daten
  • Steuerliche Angaben
  • Steuerschätzung
  • Angaben zu deinem Bankkonto

Im Folgenden erklären wir, welche Angaben du in den einzelnen Kapiteln machen musst.

1. Persönliche Daten

Auf der ersten Seite des Fragebogens geht es um die Erfassung deiner persönlichen Daten wie deinem Namen, deiner Adresse, deinem Geburtsdatum und deinem Familienstand sowie deiner Religionszugehörigkeit. Außerdem kannst du hier deine E-Mail-Adresse sowie deine Telefonnummer hinterlegen. 

2. Geschäftliche Daten

Falls sich deine geschäftliche von deiner privaten Adresse unterscheidet, hast du im zweiten Kapitel die Möglichkeit, eine abweichende geschäftliche Adresse anzugeben. Die wichtigste Information auf dieser Seite ist jedoch die Art der Tätigkeit, die du anmelden möchtest.

Bei der Beschreibung deines Berufes solltest du so spezifisch wie möglich sein, da anhand dieser Angabe die Einordnung deiner Tätigkeit in eine freiberufliche oder gewerbliche Selbstständigkeit erfolgt. 

3. Steuerliche Angaben

Bei deinen steuerlichen Angaben musst du nun deine Steueridentifikationsnummer angeben und außerdem auswählen, ob du die einfache Gewinnermittlung, auch als Einnahmenüberschussrechnung bekannt, anwenden möchtest. 

Darüber hinaus müssen jetzt Informationen zu deinen voraussichtlichen Umsätzen für das Jahr der Anmeldung sowie dem darauffolgenden Jahr gemacht werden und du musst auch angeben, ob du von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machen möchtest.

4. Steuerschätzung

Als nächstes musst du Angaben zur Festsetzung der Vorauszahlungen machen. Diese Steuerschätzung bildet die Berechnungsgrundlage für deine vierteljährlichen Vorauszahlungen zur Einkommensteuer (und zur Gewerbesteuer, falls du ein Gewerbe betreibst). 

➡️Hier erfährst du, wie du verlässliche Angaben zur Gewinnermittlung machen kannst

5. Angaben zu deinem Bankkonto

Bevor du deine Angaben prüfst und abschickst, musst du im letzten Schritt noch dein Bankkonto angeben. Hier hast du die Option, entweder ein geschäftliches oder ein privates Bankkonto zu hinterlegen. 

➡️Hier erfährst du, was du als Selbstständige*r über dein Bankkonto wissen solltest.

Wo kann ich den Steuerfragebogen ausfüllen?

Bis vor kurzem konntest du den Erfassungsbogen noch bei deinem örtlichen Finanzamt ausfüllen und abgeben. Mit dem Veröffentlichen des Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 2021 kannst du die Anmeldung für deine Selbstständigkeit allerdings nur noch digital in ELSTER vornehmen und sie elektronisch an das für dich zuständige Finanzamt übermitteln. 

Du musst dich also in deinem ELSTER Account anmelden und dort nach dem Fragebogen zur steuerlichen Erfassung PDF suchen. 

Alternativ kannst du das Formular aber auch ganz einfach mit unserem kostenlosen Online-Tool zur steuerlichen Anmeldung ausfüllen und sicher über die offizielle Schnittstelle an das Finanzamt schicken. 

➡️Hier geht’s zum Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Was ist neu in 2022?

Der Erfassungsbogen wird regelmäßig überarbeitet und seit 2022 müssen Antragsteller dabei eine neue Frage beantworten. Dabei geht es um das Thema der Umsatzsteuer und ob du als Selbstständige*r mit deiner Tätigkeit umsatzsteuerpflichtig sein wirst.

Das ist allerdings oft bei der Anmeldung noch gar nicht absehbar, was das Ausfüllen des Fragebogens schwierig gestaltet.

Deswegen haben wir dir hier ein paar Beispiele und eine Ausfüllhilfe für den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung zusammengestellt.

So einfach füllst du den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung aus

Sophia Merzbach, creative writer und content producer
Sophia Merzbach, creative writer und content producer

Sophia liebt es zu lesen und kreative Texte zu schreiben. Sie freut sich sehr, Teil des bunten Teams von Accountable zu sein und wird langsam aber sicher zum Profi in Steuerfragen.
In ihrer Freizeit trifft man sie in der Boulderhalle, im Italienischkurs oder beim Entdecken ihrer neuen Heimat Berlin.

Accounting team

Teste accountable
jetzt

Lass deine Steuern von einer App erledigen, die speziell dafür entwickelt wurde.

Bitte trage eine gültige Nummer ein