fbpx
de
Deutsch
Jetzt herunterladen

Fahrschule gründen: So machst du dich als Fahrlehrer selbstständig

Geschrieben von Tino Keller, Geschäftsführer & Gründer von Accountable Deutschland
Aktualisiert am
Lesezeit 4 Minuten

Du arbeitest seit einigen Jahren als angestellte:r Fahrlehrer:in und spielst mit dem Gedanken, auf eigenen Beinen zu stehen? Oder du bist in einem anderen Berufsfeld tätig, möchtest aber nun deinen Traum verwirklichen und als Quereinsteiger:in eine Fahrschule gründen? Was auch immer dich antreibt: Unser Leitfaden hilft dir dabei, dich als Fahrlehrer:in selbstständig zu machen.

Fahrschule gründen: Rechtliche Anforderungen und Genehmigungen

Bevor du eine selbstständige Tätigkeit mit deiner Fahrschule aufnehmen kannst, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehört neben der Fahrlehrererlaubnis (für die Ausbildung von Fahrschüler:innen) auch eine spezielle Fahrschulerlaubnis. Diese bestätigt, dass du keine relevanten Vorstrafen hast, mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als Fahrlehrer.in vorweisen kannst und eine Weiterbildung in Fahrschulbetriebswirtschaft absolviert hast. 

💡Achtung: Ohne Fahrschulerlaubnis darfst du dich als Fahrlehrer:in nicht selbstständig machen – das verbietet das Gesetz.

Außerdem musst du über die notwendigen Räumlichkeiten, Unterrichtsmaterialien und mindestens ein Lehrfahrzeug verfügen. Den Antrag für die Fahrschulerlaubnis stellst du in der Regel bei deinem Landratsamt oder der Kreisverwaltungsbehörde.

➡️ Weitere Gewerbe mit Sondergenehmigungen

Voraussetzungen zur Gründung einer Fahrschule

  • Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung als angestellte:r Fahrlehrer:in
  • Fahrlehrererlaubnis für die Fahrzeugklasse(n), die unterrichtet werden sollen 
  • Weiterbildung in Fahrschulbetriebswirtschaft (ca. 70 Stunden zu 45 Minuten)
  • Verfügbarkeit von Lehrfahrzeugen, Lehrmitteln und Unterrichtsräumen
  • Mindestalter von 25 Jahren und Eignung für den Beruf.

Wahl der Rechtsform für die eigene Fahrschule: Gewerbe oder selbstständig?

Die meisten Fahrschulen in Deutschland werden als Einzelunternehmen geführt. Wegen der „unterrichtenden Tätigkeit“ zählst du nach § 18 EstG zu den Freiberufler:innen und bist von der Gewerbesteuer befreit. Wenn du mit anderen Fahrlehrer:innen zusammenarbeiten möchtest, empfiehlt sich eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Unter Umständen ist auch die Gründung einer Kapitalgesellschaft (GmbH oder UG) möglich. 

  • Einzelunternehmen: Einfach in der Gründung, keine Eigenkapitaleinlage erforderlich, aber volle Haftung mit dem Privatvermögen.
  • GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts): Geeignet für Fahrschulen mit mehreren Fahrlehrern/Gesellschaftern, keine Mindestkapitaleinlage, aber volle Haftung mit dem Privatvermögen.
  • GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung): Keine private Haftung, aber 25.000 € Stammkapital erforderlich.
  • UG (Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt): Haftungsbeschränkung wie bei der GmbH, aber nur 1 € Startkapital nötig.

Als Fahrlehrer:in selbstständig machen: Wo und wie gehe ich vor?

Der erste Schritt in deiner Selbstständigkeit als Fahrlehrer:in besteht darin, ein Gewerbe anzumelden.  Das geschieht in der Regel beim Gewerbeamt deiner Stadt oder Gemeinde. Hierfür benötigst du deinen Personalausweis oder Reisepass und weitere Unterlagen wie den Nachweis über die Fahrlehrererlaubnis. Die Gewerbeanmeldung ist meist mit einer Gebühr verbunden.

Ob du deine Fahrschule im Handelsregister eintragen musst, hängt von der gewählten Rechtsform ab. Einzelunternehmen sind in der Regel nicht eintragungspflichtig, Kapitalgesellschaften wie eine GmbH müssen hingegen immer eingetragen werden. Die Anmeldung erfolgt beim zuständigen Amtsgericht.

Als Fahrschulinhaber:in bist du verpflichtet, der Industrie- und Handelskammer (IHK) beizutreten. Die Anmeldung übernimmt das Gewerbeamt. Die Mitgliedschaft lohnt sich: Die IHK bietet zahlreiche Unterstützungsleistungen wie Gründungsberatungen, Seminare und Netzwerkveranstaltungen. Zudem musst du Mitglied in der Berufsgenossenschaft sein, um die gesetzliche Unfallversicherung abzudecken. 

Nach der Gewerbeanmeldung wirst du in der Regel automatisch vom Finanzamt angeschrieben. Du erhältst den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung, den du ausfüllen und zurücksenden musst. Alternativ übermittelst du den Fragebogen einfach kostenlos per Accountable oder ELSTER. Auf Basis dieser Informationen wird dir deine Steuernummer zugewiesen, die du für deine geschäftlichen Aktivitäten benötigst, wie Rechnungsstellung und Steuererklärungen.

➡️ Alles rund um die Gewerbegründung

Suchst du den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung?

Du willst dich selbstständig machen? Dann findest du hier den kostenlosen und offiziellen Fragebogen. Einfach ausfüllen und direkt ans Finanzamt übermitteln.

badge badge badge badge

Selbstständig als Fahrlehrer:in: Gründungskosten einer Fahrschule

Es ist wichtig, dass du einen detaillierten Businessplan erstellst, um diese Kosten zu berücksichtigen und um sicherzustellen, dass deine Fahrschule finanziell tragfähig ist. Denke auch an Rücklagen für unvorhergesehene Ausgaben. Eine sorgfältige Planung hilft dir, finanzielle Engpässe zu vermeiden und einen erfolgreichen Start deiner Fahrschule zu gewährleisten. 

Anfangsinvestitionen

  • Fahrzeuge: Die größten Anfangsinvestitionen sind die Lehrfahrzeuge. Die Kosten dafür variieren je nach Marke und Modell und hängen zudem davon ab, ob du neue oder gebrauchte Fahrzeuge kaufst. Bedenke auch die Kosten für die Dualen Kontrollsysteme, die in den Lehrfahrzeugen installiert werden müssen.
  • Räumlichkeiten: Die Miete oder der Kauf von Räumlichkeiten für dein Büro und den Theorieunterricht kann erheblich variieren, abhängig von der Lage und Größe der Immobilie.
  • Ausstattung: Dazu gehören Computer, Büromöbel, Lehrmaterialien und Fahrsimulatoren, falls du diese nutzen möchtest.

Laufende Kosten

  • Versicherungen: Für die Fahrzeuge und das Geschäft insgesamt. Dazu gehören Haftpflicht-, Kasko- und Betriebsversicherungen.
  • Wartung der Fahrzeuge: Regelmäßige Wartung und Reparaturen der Lehrfahrzeuge sind notwendig, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.
  • Miete und Nebenkosten: Fallen für die Geschäftsräume an.
  • Personalkosten: Falls du Mitarbeiter einstellst, musst du deren Gehälter, Sozialabgaben und eventuelle Weiterbildungskosten berücksichtigen.
  • Marketing und Werbung: Kosten für die Bewerbung deiner Fahrschule, z. B. durch Flyer, Anzeigen oder Online-Marketing.

Einmalige Gebühren

  • Gewerbeanmeldung: Die Gebühr für die Anmeldung deines Gewerbes.
  • Handelsregister: Falls erforderlich, fallen hierfür ebenfalls Gebühren an.
  • Beratungskosten: Kosten für Rechtsanwälte, Steuerberater oder Unternehmensberater, falls du diese in Anspruch nimmst.

Zusätzliche Kosten

  • Softwarelizenzen: Für Verwaltungssoftware oder Lernprogramme.
  • Fortbildungen: Kosten für deine eigene Weiterbildung oder die deiner Mitarbeiter:innen.
  • Verbandsbeiträge: Beiträge für Branchenverbände oder die IHK.

Standortwahl und Marketing: Wichtige Kriterien für den Erfolg

Für die Gründung einer eigenen Fahrschule ist die Wahl deines Standorts ein wichtiger, wenn nicht gar der entscheidende Faktor. Daher solltest du frühzeitig den Einzugsbereich potenzieller Kund:innen und die Anzahl der Konkurrent:innen in diesem Bereich analysieren. Wähle einen Standort, der einen möglichst großen Einzugsbereich bietet, eine gute Verkehrsanbindung hat und von dem aus verschiedene Straßentypen leicht erreichbar sind.

Werbung ist vor und nach der Gründung deiner Fahrschule ein Muss. Auch wenn deine Hauptzielgruppe Jugendliche und junge Erwachsene sind, vergiss nicht, ebenfalls deren Eltern anzusprechen, da sie oft die Kosten tragen. Für dein Marketing solltest du neben Flyern auch soziale Medien und eine professionelle Website einsetzen.

Eine gründliche Analyse der lokalen Konkurrenz kann dir zudem helfen, Lücken im Angebot zu finden und deine Fahrschule entsprechend zu positionieren. Überlege dir, wie du dich mit besonderen Fahrzeugen, Unterrichtsmedien, Online-Kursen, Mehrsprachigkeit, Rabatten und Partnerprogrammen von anderen abheben kannst.

Fahrschule gründen – mit Vollgas in die selbstständige Tätigkeit

Denke daran, dass die Gründung einer Fahrschule eine große Verantwortung mit sich bringt. Du bist nicht nur für die Ausbildung deiner Fahrschüler:innen verantwortlich, sondern auch für die Sicherheit auf den Straßen. Mit der richtigen Planung und Vorbereitung kannst du jedoch eine erfolgreiche und erfüllende Karriere als selbstständige:r Fahrlehrer:in aufbauen.

All your taxes. Done.

Just add your invoices. Accountable generates all of your tax returns without mistakes..
accountable-laptop

Selbstständigkeit registrieren

Tino Keller, Geschäftsführer & Gründer von Accountable Deutschland
Tino Keller, Geschäftsführer & Gründer von Accountable Deutschland

Tino hat bereits zwei Unternehmen aufgebaut und kennt daher die Herausforderungen für Selbständige aus erster Hand. Mit Accountable will er das Thema Steuern lösen. Ansonsten freut sich Tino über die gelegentlichen Siege des 1. FC Köln und genießt gerne ein schönes Asado mit einem Glas Malbec im Kreis von Familie und Freunden.

Accounting team

Teste Accountable
kostenlos

So einfach können Steuern sein!