fbpx
de
Deutsch
de
Deutsch
Close
Lade Accountable kostenlos herunter Die App kümmert sich um deine Buchhaltung

Kostenlose Version verfügbar Dein Nettogewinn in Echtzeit Unser Team steht immer für Fragen zur Verfügung

Jetzt herunterladen

Selbstständige Einkünfte über Etsy: Was muss ich beachten?

Aktualisiert am
Lesezeit 4 minuten

„Mehr Menschlichkeit im Handel” lautet das Motto der 2005 gegründeten amerikanischen E-Commerce Online-Plattform Etsy. Seit 2010 hat Etsy neben seinem Hauptsitz in New York auch eine Niederlassung in Berlin. Spätestens seitdem hat sich die Plattform auf dem deutschen Markt etabliert und ist der wahrscheinlich größte Online-Marktplatz für Designer*innen, Künstler*innen und Sammler*innen. 

Aufgrund besonderer Vorgaben und einer einzigartigen Zielgruppe ist Etsy für viele kreative Selbstständige eine ideale Plattform, um ihr Handwerk oder ihre Produkte zu verkaufen. Spielst auch du mit dem Gedanken über den Etsy-Marktplatz zu verkaufen? Das solltest du dabei beachten.

Einkommen über Etsy: Muss ich selbstständig sein?

Theoretisch kannst du bei Etsy auch als Privatperson Dinge verkaufen. Doch wenn du dort mit einer regelmäßigen Gewinnabsicht einen Shop einrichtest, ist dies eine selbstständige Tätigkeit. Das heißt, dass du deine Selbstständigkeit beim Finanzamt anmelden musst. Grundsätzlich kannst du deine selbstständige Tätigkeit als gewerblich oder freiberuflich anmelden. Worunter deine Selbstständigkeit fällt, kannst du hier nachlesen. Wenn du dir nicht sicher bist, empfehlen wir dir im Vorfeld mit dem für dich zuständigen Finanzamt zu sprechen.

💡Tipp von Accountable: Damit du von Anfang an den Überblick behältst empfehlen wir dir außerdem unsere kostenlose App für Selbstständige, mit der deine Buchhaltung so einfach wie noch nie wird.
Wir haben auch einen besonderen Steuerrechner für Selbstständige: Du kannst in weniger als 2 Minuten erfahren, wie viel du als Selbstständiger netto verdienen würdest und wie viel Steuern du zahlen würdest

Was musst du beachten, wenn du über Etsy verkaufen möchtest?

Im Gegensatz zu anderen digitalen Marktplätzen wie Ebay oder Amazon Marketplace, dürfen auf Etsy nur ganz bestimmte Artikel angeboten werden. Es gelten die folgenden Vorgaben:

  • handgefertigte Produkte – Artikel, die von den Verkäufer*innen selber hergestellt und/oder entworfen sind, und
  • Vintage-Artikel – sind mindestens 20 Jahre alt und müssen Originalprodukte sein, und
  • Kreativbedarf (Material & Werkzeuge) – z.B. Bestandteile, Inhaltsstoffe oder Materialien, die bei der Herstellung eines Produkts oder der Gestaltung eines speziellen Anlasses verwendet werden.

Auf dem Online-Markt kannst du nicht nur deine eigenen Produkte verkaufen, sondern Etsy hilft dir auch dabei dein eigenes Online-Geschäft zu eröffnen und unterstützt dich sogar in den ersten Schritten in die Selbstständigkeit. Dafür musst du dich zunächst als Mitglied bei Etsy anmelden, um dort deinen eigenen virtuellen Shop zu eröffnen. Das Etsy-Menü führt dich durch alle Schritte und hilft dir dabei die notwendigen Einstellungen vorzunehmen. Die Eröffnung eines Etsy-Kontos ist kostenlos. 

💡Tipp von Accountable: Vielleicht ist der Verkauf über Etsy für dich der erste Schritt um dich zunächst nebenberuflich selbstständig zu machen und zu gucken, wie sich deine Produkte überhaupt verkaufen. 

Selbstständig verkaufen auf Etsy und Steuern

Die erste Steuer, die für dich im Etsy-Shop relevant ist, ist die Umsatzsteuer. Später kommen dann noch die Einkommenssteuer und die Gewerbesteuer hinzu, insofern du ein Gewerbe angemeldet hast.

Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer fällt nicht an, wenn deine Einnahmen unter 22.000 Euro im Vorjahr lagen und im laufenden Kalenderjahr nicht über 50.000 Euro liegen werden. Denn, wenn dies zutrifft, kannst du von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machen und musst keine Umsatzsteuer zahlen. Außerdem entfällt die Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt. Dementsprechend musst du auch auf deinen Rechnungen keine Mehrwertsteuer ausweisen und kannst (sozusagen) zum „Nettopreis” an die Endkund*innen verkaufen. 

Für private Käufer*innen ist dies ein Vorteil, während es für gewerbliche Käufer*innen nicht relevant ist, da die Umsatzsteuer für diesen Kundenkreis nur ein durchlaufender Posten ist. Dennoch ist die Nutzung der Kleinunternehmerregelung für dich ein großer Vorteil, da dann der Aufwand entfällt, der mit einer jährlichen Umsatzsteuererklärung verbunden ist.

💡Tipp von Accountable:  Solltest du von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machen? Wir haben hier einen Überblick für dich. 

Gewerbesteuer 

Der Name verrät es: die Gewerbesteuer gilt nur für Gewerbetreibende, nicht aber für Freiberufler*innen. Sie wird erst ab einem Jahresgewinn von 24.500 Euro und darüber hinaus fällig. Bei der Berechnung werden deine Freibeträge, z.B. der gesetzliche Grundfreibetrag (aktuell 9.408€ für 2020) und der Kinderfreibetrag (aktuell 7.812€), beachtet.

Einkommensteuer

Die Einkommensteuer ist schließlich deine persönliche Steuererklärung. Dabei werden selbstverständlich unter Beachtung aller Freibeträge und der Einnahmen aus deiner selbstständigen Aktivität und anderen Einnahmequellen (z.B. Mieteinnahmen), deine zu zahlende persönliche Steuerschuld berechnet. Daher empfiehlt es sich gleich zu Beginn deiner Tätigkeit bei Etsy dir ein eigenes Geschäftskonto einzurichten und private und geschäftliche Einnahmen und Ausgaben zu trennen.

💡Tipp von Accountable:  Du hast kein Geschäftskonto? Kein Problem! In unserer App kannst du ganz einfach deine Einnahmen und Ausgaben eintragen und hast so stets deine Finanzen im Blick.

Welche Gebühren fallen bei Etsy an?

Schön wäre es, aber natürlich ist auch Etsy nicht komplett kostenlos. So fallen einige Gebühren an, wenn du aktiv Produkte verkaufen möchtest. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit einen Etsy-Plus-Account zu eröffnen, welcher dir zusätzlichen Support bietet. Auch erhältst du bei einem Plus-Paket ein monatliches Bonusguthaben von 4,20 Euro für das Einstellen von Artikeln. Das Plus-Paket wird in Form eines Abos angeboten und kann nach Eröffnung des Kontos als „Basis-Mitglied“ dazu gebucht werden. Die Basiswährung bei Etsy ist der USD, daher können die genannten Gebühren je nach Dollarkurs etwas schwanken. 

Folgende andere Gebühren fallen bei Etsy an:

  • Einstellgebühren – 0,17 Euro je Artikel (der Artikel bleibt 4 Monate im Shop oder bis er verkauft wird)
  • Transaktionsgebühren – auf den Verkaufspreis fallen 5% an.
  • Zahlungsbearbeitungsgebühren – bei Zahlungen über Etsy Payments werden nochmal 4% zzgl. 0,30 Euro berechnet. Neben der benutzerfreundlichen und sicheren Direktzahlung und PayPal, gibt es zum Beispiel auch noch die Möglichkeiten von Kredit- und Debitkarten, Google Wallet, Apple Pay und Etsy-Gutscheinen. Deine Verkaufserlöse werden dann in Euro auf dein Bankkonto überwiesen.

Fazit: Ist Etsy die richtige Wahl für mich?

Dennoch bietet dir Etsy insgesamt einen einfachen Weg zur Gründung eines eigenen Online-Shops und hilft dir mit zahlreichen Tools mit deinem Business erfolgreich im Internet zu werden. Es werden dir viele Dinge abgenommen und eine Vielzahl von Statistiken angeboten, um dein Business besser zu analysieren. Und nicht zuletzt bietet Etsy auch einen guten Verkäufer*innenschutz, der dir im Falle von Streitigkeiten mit Käufer*innen hilfreich zur Seite steht. 

Weiterhin tut Etsy viel dafür, dass die Plattform immer größer wird und unternimmt einige Marketing-Aktivitäten, um in den relevanten sozialen Netzwerken präsent zu sein. Den Verkäufer*innen werden regelmäßig Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten, um erfolgreich einen Shop aufzubauen. Etsy kann daher für dich eine geeignete Plattform sein, wenn du deine Selbstständigkeit gerade erst startest oder aber auch eine Alternative zu den Plattformen, die du gerade zum Verkauf deiner Produkte nutzt. 

Tino Keller, Geschäftsführer & Gründer von Accountable Germany
Tino Keller, Geschäftsführer & Gründer von Accountable Germany

Tino hat bereits zwei Unternehmen aufgebaut und kennt daher die Herausforderungen für Selbständige aus erster Hand. Mit Accountable will das Thema Steuern lösen.
Ansonsten freut sich Tino über die gelegentlichen Siege des 1. FC Köln und genießt gerne ein schönes Asado mit einem Glas Malbec im Kreis von Familie und Freunden.

Accounting team

Teste accountable
jetzt

Lass deine Steuern von einer App erledigen, die speziell dafür entwickelt wurde.

Bitte trage eine gültige Nummer ein