fbpx
de
English Deutsch
de
English Deutsch
Download Accountable

Die wichtigsten Fragen zum Corona-Zuschuss für Selbständige beantwortet von StB Andreas Reichert

Lesezeit 3 minuten

Ihr habt den Corona-Zuschuss erhalten und überlegt jetzt, was das für euch heißt? In unserem kurzen Interview mit Steuerberater Andreas Reichert möchten wir die häufigsten Fragen beantworten, die wir zu den Corona-Zuschüssen erhalten haben:

Wer bekommt den Corona-Zuschuss, bzw. wer ist antragsberechtigt?

Für den Zuschuss berechtigt sind alle Freelancer und auch Unternehmen ab 5 bis 10 Mitarbeiter, die Zuschusshöhe ist da unterschiedlich. Nicht berechtigt sind Freelancer, die im Nebenerwerb tätig sind.

Darf man auch für mehrere Unternehmen Anträge stellen?

Man darf für jedes selbständige Unternehmen einen Antrag stellen. Selbständig bedeutet hier ein juristisches Unternehmen. Wenn ich also Einzelunternehmer bin und zwei einzelne Unternehmen führe, kann ich trotzdem nur einen Antrag stellen. Habe ich aber eine UG und bin nebenbei noch als Freelancer tätig kann ich zwei Anträge stellen. 

Muss ich zahlungsunfähig sein um den Zuschuss zu erhalten?

Zahlungsunfähig ist übertrieben in diesem Fall. Da ist vielleicht der falsche Begriff gewählt worden. Es ist so dass man die weiteren Verpflichtungen mit den laufenden Einnahmen nicht mehr decken kann. Das heißt man hat einen Einnahmenausfall, aber die Ausgaben laufen weiter. Und in Höhe dieser weiterlaufenden Ausgaben darf man dann den Zuschuss beantragen.

Muss ich dann erstmal meine Ersparnisse oder Rücklagen aufbrauchen?

Die Rücklagen oder Ersparnisse müssen erstmal nicht aufgebraucht werden, sonder es geht einfach nur um die laufenden Einnahmen und Ausgaben.

Muss ich deutscher Staatsbürger sein, um für den Corona-Zuschuss anspruchsberechtigt zu sein?

Nein, es reicht bei einem deutschen Finanzamt gemeldet zu sein. Das heißt, man braucht eine Steuernummer und eine Steueridentifikationsnummer. Das reicht um den Zuschuss zu beantragen.

Bin ich auch als neuer Unternehmensgründer berechtigt den Corona-Zuschuss zu beantragen?

Gründer können auch den Zuschuss beantragen, wenn Sie bis zum 12.3.2020 am Markt tätig waren. In wie weit am Markt tätig sein genau definiert ist, dazu gibt es noch keine genauen Informationen. Aber in dem Moment in dem ich eine Rechnung gestellt habe, also irgendeine Tätigkeit ausgeübt habe, darf ich auch den Zuschuss beantragen.

Muss der Corona-Zuschuss versteuert werden?

Der Corona Zuschuss unterliegt der Einkommenssteuer und dem Solidaritätszuschlag und bei Kapitalgesellschaften der Körperschaftssteuer, aber er unterliegt nicht der Umsatzsteuer.

Wofür darf ich den Corona-Zuschuss verwenden?

Der Corona-Zuschuss darf für laufende betriebliche Aufwendungen verwendet werden, also zum Beispiel die Laden- oder Büromiete oder laufende Leasing-Kosten. Aber, und das ist eigentlich die viel spannendere Frage, er darf nicht verwendet werden für laufenden Lebenshaltungskosten oder die Krankenversicherung. Hierfür müssen evtl. andere Hilfen beantragt werden.

Gibt es den Corona-Zuschuss auf für Freelancer im Nebenerwerb?

Nein, der Corona-Zuschuss ist nur für Freelancer im Haupterwerb. 

Gibt es den Corona-Zuschuss auch für Studierende?

Grundsätzlich ja, aber sie müssten ihre freiberufliche Tätigkeit im Haupterwerb ausüben. Das wird meistens nicht der Fall sein.

Was passiert, wenn ich den Corona-Zuschuss erhalten habe auch wenn die Voraussetzungen nicht vorlagen?

Es ist sehr wahrscheinlich, dass im Nachgang geprüft wird ob die Voraussetzungen vorlagen – das heißt wahrscheinlich im Jahr 2021 – und im schlimmsten Fall ist der Zuschuss zurückzuzahlen und im allerschlimmsten Fall auch mit Strafe und Verzinsung.

Wie wird geprüft, ob ich den Corona-Zuschuss rechtmäßig erhalten habe und wie beweise ich das?

Es gibt noch keine genauen Informationen darüber wie geprüft wird, ob der Corona-Zuschuss zu hoch war oder ob man in zurückzahlen muss. Aber man sollte sich jetzt schon gut darauf vorbereiten, indem man die Buchhaltung heute schon ordentlich vorbereitet, alle Aufwendungen sammelt und die Buchhaltung einfach up to date ist. Es ist sehr wahrscheinlich, dass einfach auf die Monate geschaut wird, in denen man den Corona-Zuschuss erhalten hat und in denen man auch die Ausgaben tätigen darf.


💡 Tipp von Accountable: Mit unserer App kannst du alle deine Belege für die entsprechenden Monate scannen und digitalisieren und bist damit für eine mögliche Prüfung optimal vorbereitet.


Wie wird der Corona-Zuschuss für Freelancer berechnet?

Der Zuschuss soll laufende Ausgaben für drei Monate decken. Und zwar gelten die drei Monate ab dem Zeitpunkt der Antragstellung. Es geht auch nur um die laufenden Kosten. Als Beispiel: Wenn ich jetzt laufende Kosten von 2.000 EUR pro Monat decke, dann darf ich maximal 6.000 EUR beantragen. Es gibt noch eine Ausnahme: Wenn ich im Vorhinein meine meine Miete um mindestens 20% senken konnte, also wenn der Vermieter auf einen Teil seiner Miete verzichtet, dann kann ich die Ausgaben für fünf Monate in diesen Zuschusszeitraum mit anrechnen. Also wenn ich laufende Kosten von 2.000 EUR pro Monat habe, kann ich dann maximal 9.000 EUR als vollen Zuschuss bekommen.

Was wäre dein pragmatischer Tipp für Freelancer die einen Zuschuss erhalten haben? Wie sollten sie damit umgehen?

Erstens: Grundsätzlich sollte man in der Corona-Phase sparsam sein und die Kosten reduzieren. Zweitens: Man sollte die Zeit auch nutzen besonders auf die Buchhaltung zu achten und alles rechtzeitig durchzurechnen. Drittens: Augen und Ohren offen halten, ob es evtl. weitere Zuschüsse gibt und so zu optimieren, dass mögliche Rückzahlungen nicht zu hoch werden.

Tino Keller, Geschäftsführer & Gründer von Accountable Germany
Tino Keller, Geschäftsführer & Gründer von Accountable Germany

Tino hat bereits zwei Unternehmen aufgebaut und kennt daher die Herausforderungen für Selbständige aus erster Hand. Mit Accountable will das Thema Steuern lösen.
Ansonsten freut sich Tino über die gelegentlichen Siege des 1. FC Köln und genießt gerne ein schönes Asado mit einem Glas Malbec im Kreis von Familie und Freunden.

Accounting team

Teste accountable
jetzt

Lass deine Steuern von einer App erledigen, die speziell dafür entwickelt wurde.

Bitte trage eine gültige Nummer ein